Besucher bekommen
Suchmachinenoptimierung
weitere Besucher finden
Werbung online schlaten
Besucher bekommen geht nur mit Arbeit! Hier sieht Ihr wie es geht.
 
 
 
 

Wer mit seiner Homepage online Geld verdienen möchte, der benötigt natürlich viele Besucher. Doch wie erregt man mit seiner Internetseite Aufmerksamkeit? Im Grunde ist es recht einfach, deine Besucherzahlen in die Höhe zu treiben und damit auch deine Chancen, viele Werbeklicks und gute Einnahmen zu erhalten. Suchmaschinenoptimierung heißt das Zauberwort und diese ist durch Inhalte, Verlinkung zu erreichen sowie weitere Möglichkeiten Besucher zu bekommen. Bei all diesen Maßnahmen darf jedoch nie die Zielgruppe aus den Augen verloren werden. Wenn ich z.B. eine Werbung platziere oder einen Link setze, dann bringt es mir nichts, dies auf Seiten zu machen, auf denen sich vorwiegend Menschen aufhalten, die sich für mein Thema nicht interessieren. Überzogen ausgedrückt: Will ich Sportartikel verkaufen, lohnt es nicht, mich mit einem Portal für Lampen zu verlinken oder auf den Hauptsuchbegriff „Sport im richtigen Licht“ zu bauen. Besser ist es, gezielt die Gruppe von Menschen anzusprechen, für die meine Seite einen echten Mehrwert mit sich bringt. Denn nur mit diesen Besuchern kann ich Geld verdienen. 

Hier nun die vielen verschiedenen Wege zum Thema Besucher bekommen im Überblick:

  1. Suchmaschinenoptimierung
  2. Fragen und Antworten
  3. Social Media
  4. Werbung
  5. Presse

Die Suchmaschinenoptimierung

Wer unter seinem Hauptsuchbegriff bei Google auf der ersten Seite erscheint, der hat hinsichtlich Suchmaschinenoptimierung alles richtig gemacht. Doch wie lässt sich ein gutes Google Ranking erreichen? Hierzu sind, wie bereits erwähnt, interessante Inhalte sowie Links von anderen Websites auf deine Homepage wichtig. Wie das funktioniert und welche weiteren Punkte zu beachten sind, damit sich die Besucherzahlen steigern lassen, will ich dir im Folgenden anschaulich erklären.

Die Onpage Optimierung

Bei der Onpage Optimierung handelt es sich um all die Maßnahmen, die du direkt auf deiner Homepage ergreifen kannst, um sie attraktiver für die Suchmaschinen zu machen. Das sind im Wesentlichen drei Aspekte:  

  1. Sorge für gute Inhalte!
  2. Setze und optimiere die Metadaten deiner Website!
  3. Sorge für eine technisch fehlerfreie und schnelle Internetseite!

Das hört sich besonders für Anfänger ziemlich kompliziert an. Doch keine Angst! Ich zeige dir, wie du diese drei Punkte ohne Probleme und ohne Vorkenntnisse erledigen kannst.

Gute Inhalte

Auf die Wichtigkeit der Texte für deine eigene Homepage und wie diese aufgebaut sein sollten, sind wir bereits ausführlich eingegangen. Die Suchmaschinen lieben hochwertige Inhalte. Längst vergangen sind die Zeiten, in denen ohne Zusammenhang aneinandergereihte Keywords ausgereicht haben, um Aufmerksamkeit zu erregen. Heute müssen es möglichst fehlerfreie, grammatikalisch ansprechende und inhaltlich interessante Texte sein, damit potenzielle Besucher deine Homepage leicht finden können. Lass dir deshalb Zeit bei dem Erstellen von Texten. Und falls dir das Schreiben ganz und gar nicht liegt, dann nimm besser die günstigen Angebote von Portalen wie content.de in Anspruch. Auf diese Weise erhältst du für wenig Geld gute Texte, die deine Besucherzahlen erhöhen.

Metadaten

Bei den Metadaten handelt es sich um Daten, die du gezielt für die Suchmaschinen bereitstellst. Ohne die richtigen Metadaten nützt dir auch die schönste Homepage mit dem besten Inhalt nichts, weil sie dann höchstens per Zufall gefunden wird. Die Suchmaschinen nutzen Metadaten, wenn sie Suchanfragen auswerten um diese dann anzuzeigen. Mit Artisteer oder mit dem Wordpress Plungin kannst du die Metadaten ganz einfach zu jedem deiner Artikel hinzufügen.

Hier eine kurze Anleitung, wie du Metadaten setzt:

Title Tag:

Max. 60 Zeichen mit für den Leser interessanten Inhalt. Am Anfang sollte das Keyword einmal vorkommen.

Description:

Max 160 Zeichen, die erklären, was der Leser in dem Artikel erfährt. Das Keyword sollte max. 2x vorkommen.

Fehlerfreie und schnelle Webseite

Technische Fehler sollten auf der Homepage unbedingt vermieden werden. Denn das kann die Möglichkeit, über Suchmaschinen gefunden zu werden und damit viele Besucher anzulocken, stark beeinträchtigen. Wenn du beim Erstellen deiner Homepage die von mir empfohlenen Vorlagen nutzt, sind technische Fehler nahezu ausgeschlossen. Denn diese Arbeit haben die Programmierer der Systeme bereits für dich übernommen. Unterschiede gibt es jedoch in der Schnelligkeit einer Seite. Systeme, wie etwa Wordpress, die auf einem kostengünstigen Webspace laufen, sind mitunter sehr langsam, was viele Besucher und die Suchmaschinen vergrault. Auch ein Übermaß an Daten in der Datenbank kann zu einer Verlangsamung der Internetseite führen, deshalb sollte von Zeit zu Zeit aufgeräumt werden. Wie bereits erwähnt: Wer eine einfache Homepage erstellen möchte, der ist mit Artisteer sehr gut beraten, denn hier werden reine HTML Seiten produziert, die durch Schnelligkeit überzeugen.

Die Offpage Optimierung – Stichwort: Verlinkung

Anders als die Onpage Optimierung beschäftigt sich die Offpage Optimierung mit allem, was außerhalb der eigenen Homepage optimiert werden kann, um die Seite für viele Besucher interessant zu machen. Dies betrifft in erster Linie die Verlinkung mit anderen Webseiten. Du suchst dir also andere Homepages, die auf ihrer Seite einen Link, auch Backlink genannt, setzen, der auf deine Webseite führt. Bei der Wahl dieser Backlink-Partner ist folgendes zu beachten:

Tipps für richtige Backlinks:

  1. Suche dir gute Seiten, die zu deinem Thema passen!
  2. Mache keinen automatisierten Linkaufbau!
  3. Lass über unterschiedliche Worte zu deiner Homepage verlinken!
  4. Lass auf unterschiedliche Zielseiten (Unterseiten) deiner Webseite verlinken!
Gute Seiten für einen Backlink finden

Wichtig, um einen seriösen Linkaufbau zu betreiben, der deine Seite in den Suchmaschinen weiterbringt, ist eine Verlinkung mit themenverwandten Websites. Das müssen keine Internetseiten sein, die genau dasselbe Thema wie deine eigene Homepage haben, aber die gleiche Zielgruppe ansprechen. Bietest du etwa Infos zum Thema Sportbedarf an, dann wäre ein Link zu einem Forum für Hersteller oder Sportverein interessant. Wenn du Seiten gefunden hast, die für dich in Frage kommen, dann frag einfach per Email nach, ob die Möglichkeit einer Verlinkung besteht. In vielen Fällen wollen die angeschriebenen Webmaster Geld für die Verlinkung oder sie bieten dir einen Linktausch an. Einen Tausch solltest du besser nur dann eingehen, wenn du noch eine weitere, thematisch ähnliche Seite betreibst, die über einen anderen Hoster läuft. Setze dann den angebotenen Link auf dieser zweiten Webseite, während der Link auf der Seite deines Tauschpartners zu deiner ersten Homepage führt. Das klingt verzwickt, ist aber besser für die Qualität deiner Links und somit auch für die Suchmaschinenoptimierung. Am besten sind Links, die in einem neu geschriebenen Artikel auftauchen. Wenn es dir nichts ausmacht, selbst Artikel zu schreiben, kann das beim Linkaufbau von Vorteil sein. In diesem Fall solltest du den potenziellen Partnerseiten diesen kostenlosen Text inklusive deinem Link anbieten, denn die meisten Webmaster suchen nach neuem Content und reduzieren dafür oft den Preis für Backlinks deutlich.   

Kein automatisierter Linkaufbau

Für einen guten Linkaufbau muss man sich Zeit lassen. Es wirkt auf die Suchmaschinen authentischer, wenn du nur ein bis zwei Links in der Woche hinzugewinnst. So mühselig es sein mag, aber ein optimaler Linkaufbau muss Schritt für Schritt vorgenommen werden. Auf keinen Fall solltest du automatische Tools oder Services im Internet in Anspruch nehmen, die dir Tausende von Links versprechen. Meistens sind diese Links nicht themennah und wirken deshalb schnell unseriös, was dazu führen kann, dass die Suchmaschinen deine Homepage ausschließen.

Unterschiedliche Linktexte

Ebenfalls wichtig für eine optimale Verlinkung ist eine Vielfalt an Linktexten. Nutze nicht für jeden Link dasselbe Wort. Neben dem Namen der Homepage solltest du vor allem deine Suchbegriffe + Füllworte als Linktexte verwenden.

Unterschiedliche Zielseiten

Verlinke nicht immer nur auf die Startseite deiner Homepage. Wichtig ist es, dass Links auch zu den Unterseiten deiner Homepage führen.

Soweit die Grundausstattung für SEO Maßnahmen. Wenn du noch mehr zum Thema Linkaufbau wissen möchtest, könnten die Artikel SEO Hosting und Linkaufbau für dich interessant sein. Des Weiteren finden sich SEO Informationen direkt bei Google unter dem Stichwort „Einführung in die Suchmaschinenoptimierung“.

Fragen & Foren

Eine weitere Möglichkeit, kostenlos neue Besucher auf deine Homepage aufmerksam zu machen sind Foren. Alles, was du tun musst, sind entsprechende Fragen zu deinem Thema im Internet zu suchen, zu beantworten und in der Antwort auf deine Homepage hinzuweisen. Alternativ kannst du dir Fragen auch selbst stellen. Das geht am besten über einen fremden PC, z.B. aus einem Internetcafé oder Teamviewer und mit einem E-Mail-Account unter einem Namen, der nicht mit deiner Homepage in Zusammenhang gebracht werden kann. Sei beruhigt, das klingt unseriös, ist aber allgemein üblich und führt dazu, dass du viele neue Besucher bekommen kannst. 

Social Media

Auch Facebook, Twitter, YouTube und andere Kanäle eignen sich bestens, um kostenlos neue Besucher anzusprechen und die eigene Homepage bekannter zu machen. Dabei solltest du jedoch vorsichtig sein, denn direkte Werbung ist nicht akzeptiert. Aber trotzdem lässt sich mit dezenten Hinweisen in interessanten Posts oder informativen Videos eine Menge erreichen.

Werbung im Internet

Wenn du mehr Besucher bekommen möchtest, ist Werbung natürlich immer ein guter Weg. Auch ich mache für meine Websites Werbung im Internet. Dabei gehe ich folgendermaßen vor: Ich nehme meine Suchbegriffe, gebe sie bei Google ein und gehe dann die Top 20 der Ergebnisse durch. Unter diesen Homepages, die naturgemäß eine hohe Besucherzahl haben, suche ich solche heraus, die interessant für meine Werbung sind. Das sind meisten Blogs oder Themenwebseiten, die mit meinem Thema verwandt, aber keine direkte Konkurrenz sind. Schließlich frage ich nach dem Preis für einen Link, ein Banner oder eine Werbefläche und wenn die Konditionen in Ordnung sind, nehme ich die Chance wahr. Denn durch gezielt gesetzte Werbung im Internet auf geeigneten, gut frequentierten Seiten kann man viele neue Besucher erreichen. Mit Google Analytics lässt sich übrigens wunderbar nachvollziehen, mit welcher deiner Werbungsaktionen du wie viele Besucher anlocken konntest. Insofern ist kostenpflichtige Werbung im Internet durchaus lohnenswert, man muss sie nur richtig platzieren. Bei den Buchungsarten von Internetwerbung empfehle ich, ein Banner monatsweise zu schalten und dann, falls es gut läuft, zu verlängern. Weitere Abrechnungsarten sind zum Beispiel Zahlung pro Klick, pro Einblendung oder per Beteiligung. Bei letzterem müsste deine eigene Homepage bereits als Partnerprogramm fungieren können. Aber das ist eine Stufe, die wir erst später erreichen.

Branchenbücher und Kleinanzeigen

Auch über Printmedien kannst du Besucher bekommen, die etwa durchs Branchenbuch wie die Gelben Seiten oder durch eine Kleinanzeige auf deine Homepage aufmerksam werden. Selbst TV- oder Radio-Werbung ist möglich und wird von vielen neuen Internetportalen genutzt. Wer genügend Kleingeld für solch kostspielige Werbung zur Verfügung hat, sollte die Möglichkeit nutzen. Ansonsten sind auch Kleinanzeigen etwa in themenspezifischen Fachzeitschriften oder Wochenblättern eine günstige und erfolgreiche Alternative, um neue Besucher aufmerksam machen zu können.  

Public Relations

Vor allem dann, wenn man mit seinem Thema einen Trend oder den Nerv der Zeit getroffen hat, ist es sehr effektiv, sich an die Medien zu wenden. Ein bekanntes Beispiel, das jüngst durch TV, Radio und Zeitungen ging, ist die Seite, auf der jeder seine besonderen Ticks posten kann. Solche Medienaufmerksamkeit ist kostenlos für dich und gleichzeitig unbezahlbar. Denn die Zahl der Besucher, welche über diese Berichte angelockt wird, kann in die Hunderttausende gehen. Wer also ein möglichst originelles Topthema hat, der sollte unbedingt Kontakt mit den Medien aufnehmen. Der Versuch kann sich extrem lohnen.   

 

 

WordPress Affiliate Theme

Excel Projektplan kostenlos für alle Newsletterabonenten!